An den seltenen regnerischen Tagen

Lieber Rudolph!                            6.8.2011

An den seltenen regnerischen Tagen, wenn wir nicht zum Strand können, ist Zeit, um Gedanken nachzugehen und weiter zu entwickeln, die sich mit der Aufklärung, der langsamen Entstehung von Wissen und Öffentlichkeit beschäftigen.
Die seit einiger Zeit umstrittene Wikileaks-Bewegung ist dafür ein konkreter Anlaß. Dich als Adressat meines Briefes auszuwählen, begründet sich in deiner Eigenschaft als ehemaliges Mitglied der Verfassungskommission des Saarlandes und als Verfasser der Geschichte ihrer Verfassung.

Während ich in dem beigefügten Essay „Wikileaks und der Wohlfahrtsausschuß“ vor allem die möglichen didaktorischen Tendenzen von Weltverbesserern beleuchte, müßten wir uns auch mit dem Aspekt des Informationsdiebstahls beschäftigen. Ist der Diebstahl als das „kleinere Übel“ hinzunehmen, wenn durch die Veröffentlichung der Information etwa eine Regierung der Lüge überführt werden kann – wie es bei den Pentagon-Papieren geschehen ist? Kann eine Veröffentlichung über Wikileaks mit der Publikation der Pentagon-Papieren in der amerikanischen Presse verglichen werden?
Es stellt sich die Frage, wie gefährlich ist diese Art des Publizierens: wie steht es mit der schützenden Anonymität der in den Dokumenten zitierten Personen? (1)  Anders gewendet: wie wird das Vertrauliche in der Zukunft noch möglich sein?

Herzliche Grüße

E.


Dr. Rudolph Brosig, Ministerialbeamter, lebt und arbeitet in Saarbrücken und St. Wendel. Autor von: Die Verfassung des Saarlandes, Entstehung und Entwicklung. Annales Universitatis Saraviensis, Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Abteilung, Bd. 131, Carl Heymanns Verlag, Köln etc. 2001. ISBN 3-452-24918-2.


(1)

Nachtrag:

Das Beispiel der sog. Cablegate-Depeschen, die nun (1.9.2011) in der unredigierten Version öffentlich zugänglich sind, zeigt, daß Wikileaks eine Anonymität wegen mangelnder Professionalität nicht aufrecht erhalten kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: