Erwin Stegentritt: Was ich tue

Januar 25, 2010

Als Schreiber:

Über 30 Jahre habe ich eine persönliche Enzyklopädie  geschrieben. Daraus ist eine Quintessenz entstanden, die die Bücher der Enzyklopädie in sich konzentriert.

Alle (fast alle) diese Bücher publiziere ich im (eigenen) AQ-Verlag.

Als Verleger:

Dort erscheinen aber auch wissenschaftliche Serien (Linguistik-Computerlinguistik, Bibliotheca Germanica, Biblioteca Septentrionalia) und Künstlerbücher.

Zu den Künstlern gehören die, die ich auch in den Briefen erwähne, Helmut Federle, Martin Disler, Paul-Armand Gette, Christian Boltanski…

Von Martin Disler etwa habe ich sein Buch „Bilder vom Maler“ publiziert, in dem er selbst sein Leben und Arbeiten vor und während seiner ersten großen Ausstellung beschreibt. Mehr zum AQ-Verlag in der deutschen Wikipedia.

Als Unternehmer:

Ich entwickle linguistische Software, die dabei hilft, Texte und Dokumente schneller und besser zu finden. Das geschieht etwa in dem Such-Portal www.extraktsearch.de.

All das basiert auf der linguistic engine EXTRAKT. Mehr unter www.textec.de.

E.S.


Neue Briefe …

November 15, 2009

Dies sind private und zugleich öffentliche Briefe an Freunde und Freundinnen. Einigen Briefen ist ein Essay zugeordnet.

Theräss – Briefe in deutscher Sprache geschrieben aus dem europäischen Abendland hieß mein Buch von 1971/72.

In anderer Weise setzen sie sich nun – ebenfalls enzyklopädisch – fort.

Die Briefe eines jeden Jahres sind gedruckt in einem DIN-A-Umschlag erhältlich. Hier ist der Link:  AQ-Verlag

Bisher geschrieben sind…

ISSN 1865-648X

2007:

ISBN 978-3-922441-91-5

Bereit zur Abfahrt – an Henning Kniesche

Der Maler, die Farben – an Helmut Federle

Der Bistrofotograf – an Bernd Sauerborn

Meer, Sonne und Wind – [Der Maler Gerhard Richter und die Tante Marianne] – an Heinz Neidel

Das Erdbeben von Athen – für Holger Milch

Das Erbe Europas – an Kurt Gläser

Am Athos – an Johannes Ritzke

2008:

ISBN 978-3-922441-93-9

Ekatontapiliani – der  Essay zu „Bereit zur Abfahrt

Aus der Stadt PéronnePound /1 – an Hartmut Retzlaff

Avalanche – an Silke Paull

In der ChampagneDer Schreiber – an Guido Drexel


2009:

ISBN 978-3-922441-96-0

Vergangenheit Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft – an Katrine Hellmerichs

Das Perlmutt-MesserDie Objekte, die uns gehören – an Elisabeth Kaufmann

Die Abenteuer im Kopf – an Holger Milch

Bergehalden – an Peter Baus

2010/2011:

ISBN 978-3-922441-99-1

Sprache der Mutteran Herta Müller

Wenn du meine Quintessenzan Jörg Janzer

Das Interview – Cipriani – an Anselm Stalder

Wenn du von der langen Kaimauer – an Holger Milch

Der Streit des Achill an Gabriel Gougleris

An den seltenen regnerischen TagenWikileaks und der Wohlfahrtsausschuß – an Rudolph Brosig

2012:

ISBN 978-3-922441-48-9

Antwort auf eine AntwortInnenraum, der Außenraum – an Astrid Jeannelle

Die Fotografie der Lüge  – EXKURS: Der Spiegelsaal von Versailles

Wieder Versailles an Heinz Mathey

Die Genügsamkeit – an Hartmut Bremer

Dritter Brief an einen Toten – an Bernd Mattheus

2013:

Nach Charleville! Zu Rimbaudan meine Schwestern

Die verzettelte Zeit – an Ralph Schock

Lieber Peter Blum 

Federles Ferner Paintings

2014:

Ohne Anschluß – an Alle

Lieber Eddie

Die Kannibalen

Erinnerung an den Maler Martin Disler

2015:

Im Bistrot

Die Übersetzungen

Anmerkungen zu Paul-Armand Gette

Anisschnaps

Rosenfingrige Morgenröte oder die Rückfahrt

 

2016:

Im Maschinenraum der Sprache von Agnès Rouzier